Mit Google übersetzen
English EN Français FR Deutsch DE Italiano IT Español ES

Das European Narrative
& Europas Wurzeln in Kulturreisen entdecken

Metamorphosen der Antike in Rom

SAMSTAG, 2.2. bis MITTWOCH 6.2.2013

3 volle Tage Programm mit The Connoisseur, vorbereitet gemeinsam mit aktiven Teilnehmern, geführt von Walter Hagg

(4 Nächte wurden gebucht. Flüge buchte jeder selber)

Anreisetag war der Samstag, 2. Februar 2013, Abreisetag ist Mittwoch, 6. Februar 2013

 

Monumente, die uns vielleicht längst bekannt sind, wurden uns in neuem Licht und unter einem Jahrtausende umgreifenden Blick öffnen. (ein glücklicher Teilnehmer)

Das Programm in groben Zügen:

Sonntag, 3.2.

Forum Romanum und Kapitol: das Machtzentrum des antiken Rom umfing uns mit aller Kraft. Ausgehend vom Colosseum folgten wir unserer Nase über das Forum Romanum dorthin, wo Demokratie und Oligarchie, Senat und Collegialität, Rechtstaatlichkeit und Korruption lange vor unseren heutigen demokratischen Staaten stattgefunden hat.

Montag, 4.2.

Vom Cimiterio Vaticano ausgehend (Scavi S. Pietro vormittags) verfolgten wir Ornamentik und Ikonographie der römischen Antike bis zur Pracht der karolingischen Renaissence. Wir wandern im wahrsten Sinne des Wortes von der  Spätantike aus zu karolingischen Mosaiken in S. Clemente, S. Prassede und S. Pudenziana.

Dienstag, 5.2.

Das „Grand Siècle“ (17.Jhdt) in Rom: Palazzo Doria-Pamphilj – und eine Überraschung, natürlich UNTER der Oberfläche ….

Möchten Sie sich an der Reflexion antiker Symbole und Ornamente beteiligen? Haben sie sich nicht immer schon gerne über „stumme Steine“ gefreut und auf deren „Sprache“ gelauscht? Welche antiken Kaiserköpfe haben die Zeiten überdauert und wo? Was hat die Palmette im Laufe der Zeit erlebt? Welche Säulen und Obelisken haben wo ihren Ursprung und erleben wo ihre Wiedergeburt?

 

 

Print Friendly, PDF & Email